Blog

GRAFT ERHÄLT DEN PRIX VERSAILLES 2017 FÜR DAS BRLO BRWHOUSE

  |   Neuigkeiten

Die herausragende Container-Architektur des BRLO BRWHOUSE von GRAFT hat den Prix Versailles 2017 Special Prize Exterior Europe gewonnen. Damit hat sich das Architekturbüro mit diesem Projekt gleichzeitig für die Shortlist im Wettbewerb um den 2017 Prix Versailles global qualifiziert.
Seit 2015 wird der Preis an Bauprojekte verliehen, die kulturelle und kommerzielle Architektur miteinander vereinen.
Bei dem BRLO BRWHOUSE im Park am Gleisdreieck in Berlin konnte die Jury, bestehend aus François de Mazières (Vorsitzender), Manuelle Gautrand, Guo Pei, Toyō Itō (Pritzker 2013), Gilles Lipovetsky, Guy Savoy, Wang,Shu (Pritzker 2012) und Minja Yang, die moderne und zugleich industrielle Ästhetik des Containerbaus überzeugen.
Besonders interessant ist die Verbindung zwischen dem Brauhaus und dem altehrwürdige Schloss in Versailles, das dem Preis als Logo dient. Versailles soll in diesem Kontext nicht als ästhetisches Modell gelten, sondern ein Vorbild dafür sein, funktionale, kommerzielle Architektur mit hohen Ansprüchen an Qualität und Ästhetik zu bauen.
Das ist genau die Art von Nachhaltigkeit, für die auch GRAFT steht.

Add text