Blog

DEUTSCHER PAVILLON BEIM ZENTRUM FÜR BAUKULTUR SACHSEN

  |   News

„Mauern sind immer Bauwerke auf Zeit. Was passiert danach? Denn auch wenn Mauern verschwunden sind, hinterlassen sie zumeist besondere Räume.“

GRAFT Gründungspartner Lars Krückeberg erläutert in seinem Vortrag am 26. Juni im sächsischen Zentrum für Baukultur wie diese Thematik in der Ausstellung UNBUILDING WALLS auf der Architekturbiennale in Venedig behandelt wird. GRAFT kuratiert zusammen mit der Bürgerrechtlerin und Politikerin Marianne Birthler den diesjährigen Beitrag des Deutschen Pavillons.

Der Vortrag findet im Rahmen der der Rauminstallation und des Programms „Semper, Selbermachen und andere Stichworte zur Baukultur“ des Zentrums für Baukultur Sachsen statt.

 

Wann: 13.-30.06.2018, UNBUILDING WALLS, 26.06.2018, 18:00 Uhr

Wo: ZfBK – Zentrum für Baukultur Sachsen, Schloßstraße 2, Dresden

Eintritt frei

Für mehr Informationen über das Programm, besuchen Sie bitte folgende Website http://www.zfbk.de/portfolio/unbuilding-walls/

Add text