DENK MAL AN FREIHEIT!

Projekttyp: Denkmal

 

Standort: Berlin, Deutschland

 

Zeitraum: 2018

 

Bauherr: beBerlin

 

Status: Fertiggestellt

 

FotosMarco Leitermann

#FREIHEIT BERLIN

 

Vor dem Eingang des Berliner Hauptbahnhofs steht seit dem 11. Mai 2018 auf dem Washingtonplatz ein riesiger Schriftzug als Denkmal für die Freiheit. Getreu der „be Berlin “-Kampagne unter dem Thema der Freiheit prägt #FREIHEITBERLIN in etwa 25 mal 2,5 Meter den Platz und vermittelt die Botschaft der Freiheit. Der Schriftzug wurde von GRAFT in Kooperation mit Graft Brandlab entworfen.

 

Michael Müller, Berlins regierender Bürgermeister, Berlin Partner und Kunstschaffende aus der deutschen Hauptstadt riefen die Berlinerinnen und Berliner auf, an der Gestaltung mitzuwirken: „Berlin lebt und liebt die Freiheit. Wir Berlinerinnen und Berliner werden nie vergessen, dass Frieden und Freiheit nicht selbstverständlich sind. Mit dieser Aktion bekennt sich die deutsche Hauptstadt zu ihrem Selbstverständnis von Freiheit und setzt damit in dem Jahr, in dem die Berliner Mauer genau so lang verschwunden ist wie sie stand, ein kreatives Zeichen für Weltoffenheit und Toleranz.“

 

Über die Aktion „Denk mal an Freiheit“ sagen die drei Gründungspartner Lars Krückeberg, Wolfram Putz und Thomas Willemeit: „Berlin ist und bleibt rebellisch und immer noch suchend. Die Kunst und der Mut, Grenzen zu überschreiten und Mauern abzubauen, liegen im Wesen der Stadt – hier liegt ihr größtes Potenzial für die Zukunft. Das Projekt #FreiheitBerlin bildet genau dies ab.“

 

Für den ersten Teil #FREIHEIT suchten die Macher von „THE HAUS“, der Verein Berlin Art Bang nach künstlerischen Mitgestaltenden. „Nachdem das Team von Berlin Partner uns von der Idee erzählt hat, war für uns direkt klar, dass wir dabei sind. Berlin ist unsere Stadt und wir unterstützen alle, die sich für Freiheit, Kunst und einen fairen Umgang miteinander einsetzen“, sagen Marco Bollenbach, Jörn Reiners und Kimo von Rekowski von Die Dixons.

 

Für die sechs Buchstaben BERLIN konnte sich jede und jeder bewerben. Es gab eine Bedingung: die Designs müssen auf jedem Buchstaben umgesetzt werden können und das Thema Freiheit behandeln.

Für weitere Informationen zu dem Projekt und den teilnehmenden Künstlern besuchen Sie bitte: https://be.berlin/projekte/denk-mal-an-freiheit/

More...