IMMOBILIEN REPORT 2016 – COMMUNICATING ARCHITECTURE

Projekttyp: Buch

 

Autoren: Wolfram Putz, Thomas Willemeit & Lars Krückeberg

 

Sprache: Deutsch

 

Herausgeber: Zukunftsinstitut

 

Taschenbuch: 108 Seiten

 

ISBN: 978-3-945647-01-1

Am 13. Oktober 2015 erschien der neue Immobilienreport 2016, den GRAFT im Auftrag des Frankfurter Zukunftsinstituts erarbeitet hat. Unter dem Titel „Communicating Architecture“ widmen sich Lars Krückeberg, Wolfram Putz und Thomas Willemeit darin dem Thema der zunehmenden Digitalisierung von Heim und Arbeitsplatz und deren Auswirkungen auf den Alltag und die gebaute Umwelt.

 

Wie wird sich das Konzipieren und Bauen von Gebäuden in Zukunft von früheren Ansätzen unterscheiden? Wie wirkt sich diese Transformation auf die Prozesse des Errichtens, des Betreibens und Benutzens von Immobilien aus? Und welche Rolle spielt Architektur als verbindendes Element zwischen virtueller und realer Welt?

Wie bereits im ersten Immobilienreport 2015 liefert auch die Fortsetzung Prognosen für den Immobilienmarkt und die Architektur der Zukunft.

 

Die Inhalte im Überblick:

• Flexible Workplaces: In Zukunft arbeiten wir mit neuen Bürokonzepten. Arbeitsplätze brauchen keine feste Verortung mehr und werden mit Mitarbeitern und sogar anderen Firmen geteilt.
• Next Generation Intelligence: Smartphone, Smartcar, Smarthouse: Unser Umfeld wird immer intelligenter. Dabei ist Vernetzung noch lange nicht alles. Technologien werden lernen und vorausdenken – und Gebäuden neue Eigenschaften abverlangen.
• Communicating Spaces: Verschmelzung von digitaler und physischer Welt – Retail-Konzepte im stationären Handel werden aufgrund der Digitalisierung grundlegend überdacht. Konsumräume wandeln sich zu hybriden Orten.
• Genius Loci: Lage, Aussicht, Service: Der stark umkämpfte Reisemarkt braucht in Zukunft mehr, um zu überzeugen. Neue Konzepte wie Ultra-Localism revolutionieren die Tourismusbranche.
• Wohnungswirtschaft: Zwischen Wohnungsnot und Leerstandswelle – wie entwickelt sich der Immobilienmarkt in Zukunft?
• Die dynamische Methode: Statisch war einmal. Ein dynamisches Prognosetool ermöglicht neue Methoden für die Immobilienbewertung.

Der Immobilienreport 2016 kann auf der Website des Zukunftsinstituts bestellt werden.