Kinderdentist Mokabberi

Projekttyp: Gesundheit

 

Standort: Berlin

 

Zeitraum: 2008

 

Status: Fertiggestellt

 

Fotos: Andi Albert Fotografie

 

Info: www.kinderdentist.de

Die Architektur von Arztpraxen spricht häufig dieselbe Sprache: es ist eine Ästhetik der Hygiene und Sterilität. Unterstützt durch den klassisch weißen Farbmonolog und den spezifischen Geruch von Arztpraxen, löst der Besuch besonders beim Zahnarzt meist schon beim Betreten ein Unwohlbefinden aus. Insbesondere bei Kindern wird der Besuch beim Zahnarzt oft von Angst begleitet. Auf diesem Wissen aufbauend, wurde von GRAFT für die Kinderzahnarztpraxis von Dr. Mokabberi ein neuer Typ von Praxis entwickelt, der speziell auf Kinder zugeschnitten wurde. Als Vorbild hierfür diente das Bild einer Unterwasserwelt, in die man abtauchen und entdecken kann und die einen dabei die Welt um sich herum, und insbesondere den Besuch beim Zahnarzt, vergessen lässt.

 

Gleich am Eingang der Praxis von Dr. Mokabberi staunen Kinder und Eltern vor einer sich aufbäumenden Welle, die durch das gesamte Gebäude fließt und dabei die Funktionen von Decke, Wand, Counter und Sitzlounge übernimmt. Es entsteht so ein Raumgefüge, bei dem die Räume durch die Gestik der Welle ineinander verwoben werden. Die Ausbildung von Splitlevels lässt einen beim Eintreten unter die Welle tauchen und jeder Patient wird sogleich in die Unterwasserwelt gezogen, die durch wandfüllende Grafiken eine atemberaubende Atmosphäre erzeugt.

 

In allen Bereichen der Praxis ist das Thema präsent und wird durch den spezifischen Einsatz von Licht und Materialien erlebbar. Das Lichtkonzept unterstreicht den Eindruck der Unterwasserwelt durch Lichtpunkte die wie Luftblasen die Decke bespielen. In der gleichen Art wie die Welle sich durch die Räume zieht, ist ein Farbkonzept in Ozeanblautönen für die Praxis entwickelt worden, dass sich über die Decken, Wände, Fußböden auf die Möbel und Zahnarztgeräte zieht. Die grafischen Arbeiten von Strauss + Hillegaart ergänzen und vervollständigen das Bild der Unterwasserwelt. Bis ins kleinste Detail wurde das Konzept ausgebaut und verwirklicht und ermöglicht dadurch, dass die kleinen Patienten in die Unterwasserwelt versinken können und der Besuch beim Zahnarzt zu einem besonderen Abenteuer wird.