Title Image

MAKE IT RIGHT

Projekttyp: Einfamilienhaus

 

Standort: Lower Ninth Ward, New Orleans, LA, USA

 

Zeitraum: 2009

 

Bauherr: Make It Right Foundation

 

Status: Fertiggestellt

 

Fotos:  Kevin Scott und Thomas Willemeit

SHOTGUN

 

Im Jahr 2009 waren bereits 6 Häuser als Teil des “Make it Right”- Programms fertig gebaut. Die Hausbesitzer in der Lower 9th Ward konnten wieder zurückziehen und die Vorteile ihrer neuen Häuser genießen. Zwei der neuen Häuser wurden von GRAFT entworfen und von den Hausbesitzern in einer Abstimmung ausgewählt. Die Entwürfe der GRAFT-Häuser wurden von der Philosophie des „Cradle to Cradle“ geleitet, einer Form zyklischer Ressourcennutzung, und wurden mit dem LEED-Platinum Zertifikat ausgezeichnet.

Entwurfsbeschreibung

Der Vorschlag von GRAFT für ein Haus in der Lower 9th Ward bringt metaphorische Abstraktionen und moderne Architektur zusammen. Sinn und Zweck der Zusammenführung ist es die erfolgreichsten Elemente beider Komponenten zu identifizieren und dadurch ein robusteres Ganzes zu erschaffen. Unser Konzeptvorschlag orientiert sich an der Typologie der traditionellen Häuser in New Orleans, wie z.B. das Shotgun Haus, das sich vor allem durch sein ausdrucksstarkes, fast übertrieben wirkendes Satteldach und großzügigen Vorgarten auszeichnet. Der fließende Übergang zwischen Privatsphäre und Gemeinschaft, dem Bereich der Interaktion zwischen Nachbarn und Freunden, ist eins der Aspekte, die die Lower 9th Ward zu einer sehr besonderen Straße machen. Wir fanden es wichtig, dies zu berücksichtigen.
Während der Weiterentwicklung des Projekts wurde das Haus mit nachhaltigen und bezahlbaren Annehmlichkeiten ausgestattet. Durch die fließenden Übergänge der Räume, die die progressive Transformation reflektiert, gelangt der Bewohner zu der Rückseite des Hauses, das den modernen Ansatz des Designs ausdrückt. Dies wird durch das flache Dach unterstrichen, das gewöhnlich Ausdruck der Moderne ist. Dieses eröffnet einen weiteren Raum, der die Möglichkeit eines ruhigen Rückzugsorts gibt.

 

Die nachhaltigen Aspekte des Hauses enthalten folgende Elemente:

 

Solarpaneelen
Wasserauffangsystem
Geothermales System mit Wärmepumpe
Wassererhitzer ohne Tank
Hohe Decken für Abluftkamin mit steuerbaren Fenstern
Hoch isolierte Fenster, sturmsicher
R-Wert Isolierung
Keine nachgasenden Farben oder Materialen
Wasserdurchlässiges Pflaster
„Energy-Star“- Geräte
Deckenventilatoren
Wassersparende Toiletten

Mehr...

CAMELBACK

 

GRAFT entwarf ein weiteres Haus für „Make it Right“ in New Orleans.
Im Jahr 2009 waren bereits 6 Häuser als Teil des “Make it Right”- Programms fertig gebaut. Die Hausbesitzer in der Lower 9th Ward konnten wieder zurückziehen und die Vorteile ihrer neuen Häuser genießen. Zwei der neuen Häuser wurden von GRAFT entworfen und von den Hausbesitzern in einer Abstimmung ausgewählt. Die Entwürfe der GRAFT-Häuser wurden von der Philosophie des „Cradle to Cradle“ geleitet, einer Form zyklischer Ressourcennutzung, und wurden mit dem LEED-Platinum Zertifikat ausgezeichnet.

Entwurfsbeschreibung

Nach dem großen Erfolg des Designs in der ersten Runde, wurde eine neue Gruppe von Architekten eingeladen, Häuser zu entwerfen. GRAFT hat ein weiteres Design kostenlos zur Verfügung gestellt- dieses Mal ein größeres Gebäude für bis zu zwei Familien. Das größere Haus verfolgte eine ähnliche Strategie wie das erste Haus, um sich in die Umgebung einzufügen. Eine starke visuelle Verknüpfung für das erste Haus wurde deshalb angestrebt, damit Konsistenz in die Lower 9th Ward einzieht, da hier noch weitere Häuser dieser Art entstehen sollen. Wir haben hier unsere Inspiration aus der Typologie des Camelback Shotgun abgeleitet. Historisch betrachtet wurden Camelbacks (dt: Kamelrücken) auf bestehende Häuser draufgesetzt, um zusätzlichen Raum zu schaffen. Dieser wurde dann als Raumerweiterung für ein Einfamilienhaus genutzt oder als Einliegerwohnung vermietet, um etwas dazuzuverdienen. In unserem Design nutzen wir die Strategie des Camelbacks, um das Gebäude effizienter zu nutzen.

 

Ein kritisches, programmatisches Ziel des Designs war eine Verbindung zwischen den privaten Innenräumen des Hauses und den gemeinschaftlichen Räumen der Straße zu schaffen. Die größte Herausforderung dieser Zielerreichung lag in der Überwindung der Höhe des ersten Stocks. Diese muss nun eingehalten werden, damit das Haus zukünftige Fluten übersteht. Das großflächige Deck, das zum Vorgarten zeigt, schafft einen Zwischenraum zwischen Privatem und Öffentlichem, wirkt einladend und gibt den Bewohnern einen halb-öffentlichen Raum, der Freude macht.

 

Die Anwohner können das Haus von der Seite betreten, sie erreichen dann den ersten großen Raum, der das Wohn- und Esszimmer und die Küche beherbergt. Die untere Etage hat einen flexiblen 3-Zimmer-Grundriss, der auf Wunsch auch in 2 Zimmer und Büro umgewandelt werden kann. Das Hauptschlafzimmer im hinteren Teil des Hauses verfügt über ein angrenzendes Bad, das sich die Anschlüsse mit dem anderer Zimmer teilt und daher kostengünstiger zu installieren ist.

 

Über eine Außentreppe gelangen die Bewohner auf die Dachterrasse. Dieses zweite Deck kann als Balkon für die zweite Wohneinheit im Camelback genutzt werden. Durch das großzügige Platzangebot, bietet es einen tollen Ausblick über die Nachbarschaft und Platz für kleine Gemüse- oder Kräutergärten, außerdem sind dadurch die Solarpaneelen auf dem Dach leichter zu erreichen. Die Einliegerwohnung ist als 1-Zimmer-Apartment angelegt. Das Wohn- und Esszimmer richtet sich zum hinteren Garten hin aus, die Küche und das Bad teilen sich wieder die Anschlüsse und bleiben somit kosteneffizient. Die offene Küche in L-Form verschafft durch den Einblick ins Ess- und Wohnzimmer einen offenen und einladenden Eindruck.

Mehr...