wave

Projekttyp: Wohnbau

 

Standort: Berlin

 

Zeitraum: 2016-2018

 

Größe: 13.000m²

 

Renderings: xoio GmbH

In der Stralauer Allee 14 in Berlin, direkt an der Spree und am Osthafen gelegen, entstehen zwei neue ineinandergreifende Wohnhäuser.

Die Baukörper der Häuser reihen sich in das städtebauliche Konzept einer linearen, ufer-parallelen Bebauung des ehemaligen Osthafengeländes ein. Nach Norden, zur Stralauer Allee, werden die Gebäude geschlossen; nach Süden zur Spree über große Hofgärten geöffnet. Schräg gegenüber in der Spree befindet sich das bekannte Wahrzeichen der Molecule Men am Dreibezirkeeck Kreuzberg, Friedrichshain und Treptow.

 

Der Entwurf ist maßgeblich durch den Standort am Wasser und die Blickbeziehungen von innen nach außen bestimmt. Das gestalterische Leitbild des Projekts ist das Ausspülen eines streng dem städtebaulichen Raster folgenden Gebäudekomplexes durch die Spree. So entsteht sowohl ein für beide Gebäude gemeinsam erlebbarer attraktiver Hofgarten zur Spree und als auch zahlreiche Blickbezüge aufs Wasser sowie zur anderen Uferseite.

Die skulpturale Wirkung der Bauten entsteht durch die Ausformulierung der Baukörper selbst. Zur Straßenseite wird das Fassadenbild durch Erker und Balkone gegliedert, die Wasserseite prägen etagenweise variierende Fassadenbänder, die nach oben hin weiter zurückgesetzt sind.

 

Alle Wohnungen Richtung Spree fangen das Licht der Südsonne ein und bieten den zukünftigen Bewohnern einen einmaligen Panoramablick auf das Wasser. Eine Interpretation der Wasserbewegungen findet sich in der schwingenden, organischen Fassade wieder. Durch diese formale Transformation vermitteln die Häuser zwischen dem Wasser der Spree und der städtisch kubischen Sprache an der Stralauer Allee.

 

Bei den Wohnhäusern wurde viel Wert auf eine große Vielfalt an Wohnungstypen gelegt um einen interessanten Wohnungsmix bieten zu können, der auf Standort und mögliche Zielgruppen abgestimmt ist. Neben ca. 27 m² bis 40 m² großen 1,5-Zimmer und Single-Apartments, stehen Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen von ca. 44 m² bis ca. 156 m² zur Auswahl. In der Hochparterre entstehen Wohnungen mit privatem Garten, im Dachgeschoss werden luxuriöse Penthouses von ca. 206 m² bis ca. 296 m² mit Zugängen zu privaten Dachgärten realisiert. Die meisten Wohnungen verfügen über Erker und Balkone verschiedenster Ausrichtung.

 

Die Dachfläche wird als „fünfte Fassade“ aktiviert und mit einzelnen Gartenflächen strukturiert. Neben den begrünten Hofgärten im gemeinsamen Vorhof bieten die Wohngebäude ein grünes Zentrum mitten in der Stadt. „WAVE“ wird somit nicht nur zum Heimathafen sondern auch zu einer eigenen kleinen Stadtoase.

Mehr...