GRAFT VORTRAG AN DER AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE MÜNCHEN

  |   134, Neuigkeiten

Am 3. Juli wird GRAFT Gründungspartner Thomas Willemeit einen Vortrag zum Thema Szenographie und Innenarchitektur an der Akademie der Bildenden Künste, am Lehrstuhl für Entwurf und Darstellung halten.

Wann: 3. Juli 2019, 19h30

Wo:

AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE

Lehrstuhl für Entwurf und Darstellung
Akademiestraße 2-4

80799 München Mehr Informationen: https://architekturdesign.adbk.de/

Read More

OPEN STUDIOS AT VILLA MASSIMO: ABSCHLUSSFEST UND AUSSTELLUNG

  |   Neuigkeiten

GRAFT Gründungspartner Partner Lars Krückeberg wurde als einer von neun Stipendiaten der Deutschen Akademie Villa Massimo Rom ausgewählt. Die Stipendiaten, die im September 2018 ihre Arbeit aufgenommen haben, gehören zur Elite der deutschen Künstler und Kreativen. Durch den Auslandsaufenthalt finden Komponisten, Schriftsteller, Architekten und bildende Künstler Inspiration und neue künstlerische Orientierung.

Die Besucher der Abschlussfeier hatten die Gelegenheit, Lars Krückebergs Atelier und seine Ausstellung zum Thema „Solstice, Equinox, Meridian und der Zeitgleichung“ zu besuchen.

Wir gratulieren Lars herzlich zur gelungenen Ausstellung!

Weitere Informationen über die Villa Massimo und die anderen Stipendiaten finden Sie unter: http://villamassimo.de

Ausstellungstext

Relativer  Kosmos – fragmentierter Oikos

RaumZeitCollage

Die Menschen haben schon immer nach oben geschaut, um aus den vermeintlichen himmlischen Gesetzen von Bewegung im Weltraum (dem Kosmos) ihren Lebensraum (den Oikos) zu ordnen. Augustus ließ auf dem Campo Marzio eine gewaltige Sonnenuhr als urbanes Konzept planen, um aus den ewigen Regeln der Sonnenbahnen die Legitimation seiner Regentschaft und der Pax Romana für die bekannte Welt abzuleiten. Sonnenuhren funktionieren immer nur lokal und durch die Ekliptik der Erdbewegung und dem Phänomen der Zeitgleiche läuft die wahre Zeit schneller oder langsamer als unsere Uhren im Jahr: unsere Zeit und damit unser Raum ist relativ.

 Dieses Raumzeit-Phänomen wird durch die Installation eines katoptrischen Meridianes – also durch einen Gnomonspiegel reflektierend – und seiner Zeitgleichenabweichung deutlich gemacht. Ein Meridian beschreibt die genaue Achse zwischen Norden und Süden und verankert den Sonnendurchgang aller Tage des Jahres exakt auf sich. Die Raumfigur der Zeitgleiche allerdings zeigt die wahre Bewegung der Erde, die sich je nach Nähe zur Sonne mal schneller oder langsamer dreht und damit die Länge unserer Minuten, Stunden und Tage verändert: die Abweichung der Raumzeit von der globalen Konvention einheitlicher Tage, das Relativieren von vermeintlich ewigen Ordnungsprinzipien, wird so räumlich anschaulich und begreifbar.

Die Wahrheit von Zeit und Raum ist eine Frage der Perspektive.

Ästhetischer ReKonstruktivismus

Die Geschichte der Architektur oszilliert ebenfalls zwischen der Suche nach gültigen Regeln und der Sehnsucht nach künstlerischer Freiheit. Gerade Rom in seiner fragmentierten Ästhetik eines vierdimensionalen Palimpsests fordert bis heute eine persönliche Standortbestimmung zwischen der Regelhaftigkeit eines Winckelmann mit seinem Gebot der Nachahmung idealer Formen und der radikalen Freiheit eines Piranesi, der virtuos das Zerbrochene in einer eigenen Wahrheit neu formiert. In einer zunehmend fraktalen Welt und Gesellschaft fasziniert auch heute der Versuch das vermeintlich Unpassende, Fremde, ja Gegensätzliche im Dienste einer Synthese zu neuer Gestalt und möglichen Wahrheit zu ordnen. So mögen neue, komplexere und adaptierfähige Regeln entstehen um unsere dynamische Gesellschaft, unseren Oikos immer wieder neu zu ordnen.

Gezeigte Arbeiten:

  • Katoptrischer Meridian 2018/2019
  • Architektonisches Kaleidoskop 2018/2019
  • Rom Model 2018/2019
Read More

TAG DER ARCHITEKTUR 2019 IN KÖLN

  |   134

GRAFT Project Lead Sara Gómez wird anlässlich des Tages der Architektur 2019 in Köln drei geführte Touren durch eines unser kürzlich fertig gestellten Projekte, dem „TRILUX Licht Campus“ geben. Das Design des kubischen Baukörpers ist stark vom Handwerk des Bauherren inspiriert: Licht, Lichtbrechung und Reflexionen spiegeln sich allerorts im Gebäude wider. Die durchgängige, gestaffelte Glasfassade erzeugt je nach Perspektive eine andere Spiegelfigur. Das Gebäude beherbergt Büro- und Ausstellungsflächen sowie Kommunikationszonen.

Wann: 29. Juni 2019

Führungen: 12:00, 14:00 und 18:00 Uhr

Wo: TRILUX Licht Campus, Mathias-Brüggen-Straße 75, 50829 Köln-Ossendorf

Treffpunkt: Foyer

Mehr Informationen: https://bit.ly/2EMd3QT

Read More

GRAFT GESTALTET INTERNATIONALEN RETAIL MARKENAUFTRITT FÜR MERCEDES-BENZ

  |   134

Mit Autohäusern in Hong Kong, Peking, Budapest und Istanbul eröffnen bereits weltweit die ersten Betriebe mit dem neuen Markenauftritt von Mercedes-Benz im Retail. GRAFT arbeitet seit drei Jahren im Bereich Konzeptentwicklung und Engineering an den Gestaltungsrichtlinien und Planungshilfen, die für Handels- und Servicestandorte weltweit Anwendung finden. Der Planungskatalog reicht dabei von Fassaden- und Dachgestaltung über die Innenarchitektur der Kundenkontaktbereiche bis zur Gestaltung der Medienintegration und des Mobiliars. GRAFT konnte sich in enger Zusammenarbeit mit der Kommunikationsagentur TRIAD aus Berlin in einem zweistufigen Wettbewerb gegen namhafte internationale Konkurrenz durchsetzen.

Das daraufhin in enger Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz und TRIAD entwickelte Konzept eines neuen, nahtlosen Kundenerlebnisses mit modularen „touchpoints“ geht von einer sich offline und online wandelnden Erwartungshaltung der Kunden aus. Mit dem Ziel kundenzentrierte Beratungsszenarien zu entwickeln, schafft GRAFT mit markanter Architektur und hochwertiger Innenraumgestaltung fließende Übergänge von innen nach außen.

Link zur Projektseite: https://bit.ly/31ETxQ9

Photo Credit: © Hiepler Brunier

Read More

GRAFT VORTRAG IN MÜNCHEN

  |   134, Neuigkeiten

Heinze veranstaltet regelmäßig hochkarätige Vortragstage, um den intensiven Dialog zwischen allen Marktteilnehmern – von den Planern über die Wissenschaft bis zur Wirtschaft – zu fördern und damit Innovation und Fortschritt im Baubereich voranzutreiben.

Highlight in dem Jahr ist das Jubiläum der Heinze ArchitekTOUR, bei der Architekten und Planer in acht deutschen Städten zu eintägigen Vortragsveranstaltungen eingeladen wurden. Im Rahmen dessen wird GRAFT Gründungspartner Wolfram Putz einen Vortrag mit dem Titel „Auf Drei Kontinenten Zuhause“ halten.

Wann: 6. Juni 2019, 19:00 Uhr

Wo: Showpalast München, Hans-Jensen-Weg 3, 80939 München

Mehr Informationen: https://bit.ly/2WAgmpp

Read More

GRAFT VORTRAG BEIM LUXURY BUSINESS DAY IN MÜNCHEN

  |   134, Neuigkeiten

Anlässlich des Luxury Business Days in München wird GRAFT Partner Georg Schmidthals bei der Neo Luxury Konferenz einen Vortrag mit dem Titel „Architecture Matters“ halten. Dabei wird er anhand aktueller GRAFT Projekte über Zukunftsthemen in der Architektur und im Städtebau sprechen. Diese umfassen neben der Bearbeitung klassischer Planungsaufgaben von Wohnhäusern, Hotel-, Gesundheits-, Gewerbe- und Kulturbauten, auch selbstinitiierte und sozial nachhaltige Projekte.

Wann: Donnerstag, 6. Juni 2019, 12:30 Uhr

Wo: EY, Arnulfstraße 59,  80636 München

Mehr Informationen: https://bit.ly/2Msq7B9

Read More

GRAFT VORTRAG BEI NABEK IN BERLIN

  |   134

Anlässlich der von NaBEK (Nachhaltiges Bauen in der Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenhilfe)  organisierten Veranstaltung zum Thema „Architektur und Energie“ hält GRAFT Senior Project Lead Sebastian Massmann einen Vortrag zu SOLARKIOSK.

Dabei wird er von seiner Erfahrung als Technical Director bei Entwicklung, Bau und Umsetzung des energieautonomen Verkaufskiosks berichten.

Mit SOLARKIOSK haben GRAFT und Anwalt Andreas Spieß ein Infrastruktur Instrument entwickelt, bei welchem nach dem bottom-up Prinzip direkt mit der Bevölkerung vor Ort zusammengearbeitet wird.

Wann: Freitag. 24. Mai 2019

Wo: Centre Francais, Berlin

Mehr Informationen: https://bit.ly/2QDZt70

Read More

GRAFT VORTRAG AN DER QUADRIGA UNIVERSITÄT BERLIN

  |   134, Neuigkeiten

GRAFT Director of Communications, Nora Zerelli zeichnete sich für die Kampagne von „Unbuilding Walls“ verantwortlich, dem Deutschen Beitrag der Biennale 2018, kuratiert von GRAFT und Marianne Birthler. Am 17. Mai hält sie einen Vortrag an der Quadriga Hochschule zum Ausstellungskonzept, der Kommunikationsstrategie und  ihrer Erfahrung als Project Lead.

Wann: 17. Mai 2019, 14 Uhr

Wo: Quadriga Hochschule Berlin

Read More