Blog

GRAFT BETEILIGT SICH ALS GRÜNDUNGSUNTERZEICHNER

  |   134

Deutschland beteiligt sich an dem weltweiten Kollektiv Architects Declare zum Klimawandel und Biodiversitätsverlust, GRAFT  freut sich die Initiative als Gründungsunterzeichner des deutschen Flügels zu unterstützen.

Wir hoffen, dass sich alle deutschen Architekturbüros dieser Verpflichtung anschließen.

Das Kollektiv stuft den Klimakollaps und einen Verlust an Biodiversität als die größten Probleme unserer Zeit ein. Gebäude und Bauvorgänge spielen darin eine wichtige Rolle, da sie ca. 40% aller CO2-Emissionen erzeugen. Es bedarf eines Paradigmenwechsels, um die gesellschaftlichen Anforderungen zu erfüllen, ohne dabei die ökologischen Grenzen unseres Planeten zu verletzen.  Zusammen mit unseren Bauherren werden wir Gebäude, Städte und Infrastruktur entwerfen und realisieren müssen, die Bestandteile eines größeren, regenerativen Systems sind.
Im Allgemeinen möchte das Kollektiv: das Bewusstsein um beide Krisen erhöhen, neue Projekte hinsichtlich der neuen Ziele evaluieren und Bauherren dazu ermutigen dies auch zu tun, bestehende Bauten als CO2-sparende Alternative zu Abriss und Neubau verbessern, die gesamte Lebensdauer von Bauten mehr in die Planung einbeziehen, sodass der Ressourcenverbrauch reduziert werden kann, die Zusammenarbeit zwischen Baufirmen, Ingenieuren und Bauherren dahingehend fördern, um Baumüll zu reduzieren und den Wandel zu ökologisch verantwortbaren Materialien beschleunigen, sowie die Ressourcenverschwendung zu verringern.

Für mehr Informationen und zur Unterzeichnung besuchen Sie bitte >> de.architectsdeclare.com
Diese Liste wird regelmäßig geupdated.

„Die Abhängigkeit der Menschheit von der zunehmend durch sie selbst veränderten Umwelt wird immer offensichtlicher. Im Anthropozän muss das von uns Entworfene als Teil dieses veränderten Natur-Begriffes verstanden werden und sich über Generationen hinweg als erhaltenswert erweisen. 

GRAFT sieht sich im Kontext einer Architekturszene, die mit einem innovativen Formvokabular experimentieren und die Chancen neuer Technologien freudig integrieren will. Dabei wissen wir, dass auch im Zeitalter der Digitalisierung das Bauen langfristige Werte entfalten muss. So baut GRAFT als hybrid office nicht nur international, sondern widmet sich weltweit eigenen Projekten, bei denen die gesellschaftliche Entwicklung von underserved communities im Fokus steht.“ 
– GRAFT