Blog

GRAFT PANEL IN ROM

  |   134, Neuigkeiten

GRAFT Gründungspartner Lars Krückeberg wird neben Franco Stella, Massimo Alvisi und Luca Montuori an einem Panel an der Universität Roma Tre teilnehmen.

30 Jahre nach dem Mauerfall bleibt Berlin eine offene Baustelle. Architektur hat das Erscheinungsbild und die Identität der Stadt stark geprägt. Wie hat sich das Gesicht Berlins heute verändert? Wo stehen wir mit der deutschen und europäischen Wiedervereinigung? Und vor allem: Was ist der italienische Beitrag dazu?

Wann: Montag, 4. November 2019, 18h00 – 19h30

Wo: Università Roma Tre,  Aula Adalberto Libera in L.go Giovan Battista Marzi, 10, Rome.

Freier Eintritt – Anmeldung per Mail: eventi.architettura@uniroma3.it

Sprache: Italienisch

TEILNEHMER:

Franco Stella, Architekt (Architekt des Umbaus der Berliner Kaiserburg als „Humboldt-Forum“)

Lars Krückeberg, Architekt (Gastprofessor an der Roma Tre University, Villa Massimo Scholar 2018/19)

Massimo Alvisi, Architekt (Gründer von Alvisi Kirimoto und G124 Tutor)

Luca Montuori, Stadtrat der Stadt Rom

GRUSSWORTE: Prof. Luca Pietromarchi, Rektor der Universität Roma Tre; Prof. Giovanni Longobardi, Direktor der Abteilung für Architektur

MODERATION: Francesca Sforza, La Stampa

SCHLUSSWORT: Viktor Elbling, deutscher Botschafter in Italien