Blog

GRAFT REISESTIPENDIUM 2020 „CLIMATE CHANGE“

  |   134, Neuigkeiten

GRAFT und Marianne Birthler loben zum zweiten Mal Reisestipendium aus!

Im Jahr 2018 jährte sich der Fall der innerdeutschen Mauer zum 28. Mal. Anlässlich dieses Spiegelmoments, in dem die Mauer genauso lange verschwunden war, wie sie existierte, widmeten GRAFT und Marianne Birthler, die Kuratoren des Deutschen Beitrags auf der 16. Architekturbiennale in Venedig, sich dem Thema „UNBUILDING WALLS“. Als Fortführung der Ausstellung und der durch sie angeregten Auseinandersetzung, loben die Kuratoren nun zum zweiten Mal zwei Reisestipendien aus, die mit jeweils 3000,- € dotiert sind.

In der zweiten Auflage des Stipendiums werden interdisziplinäre Bildungs- und Projektreisen gefördert, die sich mit dem Thema Klimawandel und dessen Auswirkungen auf die gebaute Welt auseinandersetzen.

Teilnahmeberechtigt sind

• Bachelor- und Master-StudentInnen und DiplomandInnen weltweit,

• Bachelor, Master-/Diplom-AbsolventInnen, deren Studienabschluss zum Zeitpunkt der Bewerbung maximal 24 Monate zurückliegt

• DoktorandInnen

Bewerbungen als Gruppe sind möglich, wenn alle Mitglieder der Gruppe die Teilnahmevoraussetzungen erfüllen. Die Anzahl der Teammitglieder hat keine Auswirkungen auf das Preisgeld in Höhe von €3000,-.

Abgabe bis zum 14. März 2020 unter media@graftlab.com

Mehr Informationen auf der Projektseite >> https://bit.ly/2T6ueVc