Zaatari Refugee Camp Solarkiosk Power

SOLARKIOSK BRINGT INTERNET UND ELEKTRIZITÄT ZU DEN SCHULEN IM FLÜCHTLINGSLAGER ZAATARI

  |   Neuigkeiten

SOLARKIOSK und der Satelitenbetreiber SES stellen die erste Solar-Schule ihrer Art auf und bringen so Elektrizität, Schulmaterial und Breitbandinternet in die Schulen des Flüchtlingslagers Zaatari in Jordanien, die von UNICEF und Relief International betrieben werden.

Solarenergie aus dem SOLARKIOSK E-HUBB und Breitbandinternet von SES AstraConnect setzten die Voraussetzungen für die Solar-Schule und gibt den Lehrern vor Ort die Möglichkeit hochwertiges Lernmaterial zu nutzen. Das Innere des E-HUBBs wird zum administrativen Zentrum für die Lehrer und bietet den benötigten Stromanschluss, mit dem Solarlampen, Laptops, Drucker, Telefone und Tablets geladen werden können.

Das Flüchtlingslager in Zaatari beherbergt momentan über 80.000 Menschen und mehr als 300 Schüler. Hier werden insgesamt vier Schulen von UNICEF und Relief International betrieben.

Bis heute wurden 107 SOLARKIOSKs in zehn Ländern aufgestellt, die mehr als 800.000 Menschenleben beeinflusst haben. Die Schule im Flüchtlingslager ist nun eine weitere Möglichkeit Menschen in Not zu helfen und etwas zu verändern.