Loft Hamburg

Zurück
loft hamburg graft
loft hamburg graft
loft hamburg graft
loft hamburg graft
loft hamburg graft
ResidentialProduct Design
Projektart
Loft/ Apartment
Status
Gebaut
Ort
Hamburg, Deutschland
Zeitraum
2009
Größe
120 m²
Auftraggeber
privat

Es handelt sich um den Ausbau eines etwa 118m² großen Lofts, in einem sanierten Altbau in Hamburg, Winterhude. Der zugrundeliegende Rohbau wird neben einer Vielzahl auf die Wünsche der Bauherrin abgestimmter Möbel und Raumelemente mit einer Fussbodenheizung und einer zweimalig geknickten Abhangdecke versehen, die technische Installationen beherbergt und den gewünschten Raumeindruck verstärkt.

loft hamburg

Die Schwierigkeit der Aufgabe ergab sich vor allem aus Zwängen, die sich aus bestehendenLeitungsführungen herleiteten. Mit Beginn der Vorentwurfsplanung musste um dieseBestandsleitungen ein sinnvolles gestalterisch ansprechendes, funktionsfähiges Konzept entwickelt werden.

Dieses findet sich nun wieder in einem freistehenden Solitär, der von zwei Seiten von Servicewänden flankiert wird. Der Solitär, ein in Nussbaumholz gehaltener multifunktionaler Block beherbergt Küche, Bad, WC, Ankleide, ein Bücherregal und den Hauptversorgungsschacht der Wohnung mit seinen Anschlussstationen für Wasser, Heizung, Gas und Elektrik. Ausschnitte in der Skulptur sorgen für ein Maximum an Licht und verstärken durch raumübergreifende Blickbeziehungen die Großzügigkeit des Lofts. Die Servicewände sind wie der Rest der Wohnung in weiss gehalten. Sie bilden neben vielen Stauräumen Nischen aus, die zum Verweilen, Arbeiten, Baden oder Schlafen dienen.

Die Wohnung lässt sich durch raumhohe Schiebetüren in einen privaten und einen öffentlichen Bereich unterteilen. Die abgehängte Decke reagiert in Ihrer Neigung auf diese Raumteilung und vermittelt das Gefühl eines sich der Außenfassade hin öffnenden Raumes.

Loft Hamburg Drawing

Loft Hamburg Drawing
loft hamburg graft
loft hamburg graft
loft hamburg graft
loft hamburg graft
Gründungspartner
Lars Krückeberg, Wolfram Putz, Thomas Willemeit
Projektdesigner
Isak Birgersson
Projektleitung
Henning Fritsch
Projektteam
Andrea Göldel, Anja Frenkel, Arvid Wölfel, Markus Fix, Stephen Form, Olaf Dittmers, Pamela Schriever, Sebastian Nastke, Sven Fuchs