Supragleiter

Zurück
supraglider
supraglider
Mobility
Projektart
Infrastruktur, Mobilität, Transport
Status
Design
Ort
München, Deutschland
Zeitraum
Aktuell
Auftraggeber
Deutsches Museum (Nobel prize winners Johannes G. Bednorz and Gerd Binnig)
Zusammenarbeit
Mike Schlaich (schlaich bergermann partner, structural consultant)

In einer 2018 initiierten Studie für das Deutsche Museum München erstellten die Nobelpreisträger Georg Bednorz und Gerd Binnig einen Prototyp eines "Supraglider"-Shuttles auf Basis supraleitender Kryostate. Ziel war es, das Potenzial dieser Technologie im Bereich der zukünftigen Mobilität zu zeigen. GRAFT wurde eingeladen, ein Design für den Shuttle sowie ein integriertes System von Schienen und Stationen zu entwerfen.

Supraglider station at the entrance to the Deutsches Museum

Durch Anwendung von vorgefertigten Elementen und die Integration von Gleis- und Magnetschwebetechnologie hat das Unternehmen eine extreme Reduzierung der Abmessungen erreicht.

Supraglider station seen from the Ludwigsbrücke, Munich Supraglider shuttle with cryostat wings
Supraglider station seen from the Ludwigsbrücke, Munich Supraglider shuttle with cryostat wings
Supraglider station seen from the Ludwigsbrücke, Munich

Supraglider-Station, Blick von der Ludwigsbrücke

PROJEKTPARTNER
Lars Krückeberg, Wolfram Putz, Thomas Willemeit
PROJEKTTEAM
Dominik Sellitsch, Ivan-Felipe Ucrós Polley, Mahmoud Elnaggar, Marvin Bratke, Nikolaos Xenos, Raluca Ana Maria Constantin