Charlie Living

Zurück
Please insert description here
Please insert description here
Please insert description here
Mixed UseResidentialCommercial
Projektart
Neubau eines Wohnquartiers mit 243 Mietwohnungen, Gewerbe und Hotel mit Tiefgarage
Status
Gebaut
Ort
Berlin, Germany
Zeitraum
2017–2020
Größe
33.100m² BGF
Auftraggeber
Trockland
Fotos + Video
BTTR GmbH
Auszeichnungen
MIPIM Awards 2021 – Best Residential Project, Finalist; ArchDaily Building of the Year 2021, Nominee; Immobilien Manager Award, Finalist Project Development New Construction; International Urban Project Award 2020, Shortlist

Charlie Living ist das größte Neubauprojekt mit überwiegendem Wohnanteil in der Friedrichstadt in unmittelbarer Nähe zum ehemaligen Checkpoint Charlie.

Das offene Ensemble aus vier Neubauten füllt eine der letzten Leerstellen des ehemaligen Mauerstreifens in Berlin Mitte. Der Entwurf von GRAFT kontrastiert mit großer öffentlicher Durchlässigkeit und Zugänglichkeit des Blockinnenbereichs sowie der Anbindung an bestehende Durchwegungen zum benachbarten E-Werk und Hotel an der Mauerstraße die ansonsten geschlossene Blockstruktur der unmittelbaren Umgebung.

Please insert description here
Charlie Living

Im Umfeld des Martin Gropius Bau, des Abgeordnetenhauses, der Gedenkstätte „Topografie des Terrors“ mit seinen originalen Mauerstücken, der Friedrichstraße mit dem Checkpoint Charlie und dem Axel Springer Campus bildet das Ensemble einen neuen lebenswerten Baustein in einem der historisch bedeutendsten Areale Berlins. Mit einem Wohnungsmix aus 243 2-7 Zimmer-Wohnungen mit Größen zwischen 40 und 300 Quadratmeter und 48 „Serviced Apartments“ bildet das Quartier eines der größten Wohnungsneubauten im Stadtzentrum seit der Internationalen Bauausstellung IBA 1987.

Das Wohnquartier besteht aus drei achtgeschossigen Hauptgebäuden – Häuser A, B und C – und einer Reihe von Stadthäusern im Blockinneren – Haus D -, die leicht gegeneinander geneigt und polygonal modelliert sind und durch einen grünen Innenhof großzügig miteinander verbunden werden. Dieser öffentlich zugängliche Hof bildet eine Oase im belebten historischen Zentrum Berlins und erlaubt jenseits der Straßenräume eine fußläufige Abkürzung durch den Block zur Mauerstraße und zur mittleren Friedrichstraße.

Alle Häuser weisen eine eigenständige Geometrie auf und erhielten ein spezifisches Oberflächen- und Fassadenkonzept, das allen Wohnungen großzügige Loggien oder Balkone als Übergangsbereiche zwischen Innen und Außen anbietet.

Site plan
Site plan
Please insert description here
Please insert description here

Das freistehende Gebäude bietet auch an der westlichen Grundstücksgrenze allen Wohnungen eine besonders vorteilhafte Belichtung. Je nach Tageszeit und Lichteinfall schimmert die metallene Fassade mal silbern und mal golden anmutend. Der in diesem Gebäude C befindliche Clubraum mit Freizeiteinrichtungen im Erdgeschoss und eine Dachterrasse stehen allen Bewohnern zur Verfügung.

Charlie Living
Gründungspartner
Lars Krückeberg, Wolfram Putz, Thomas Willemeit
Projektleitung
Stefanie Götz
Projektteam
Agata Glubiak, Aleksandra Zajko, Alexandra Tobescu, Altan Arslanoglu, Anika Klos, Antonio Luque, Aurelius Weber, Cristina Freni Dennis Hawner, Djordje Zdravkovic, Dorothea Freiin von Rotberg, Evgenia Dimopoulou, Inga Anger, Iulian Ivan, Jakub Wreczycki, Jerzy Gerard Gabriel, Jia Chen, Julie Hoffmann, Konstantin Buhr, Lidia Beltran Carlos, Maria Angeles Orduna, Marta Piaseczynska, Mathilde Catros, Mats Karl Koppe, Matthias Eckardt, Oliver Rednitz, Primoz Strazar, Relana Hense, Sascha Krückeberg, Sven Bauer, Veronika Partelova, Xiufu Chen