Rendering Straßenansicht, Carl Bechstein Campus
Mixed UseCulturalCommercialResidentialHistoric PreservationAdaptive Reuse
Mixed UseCulturalCommercialResidentialHistoric PreservationAdaptive Reuse
ProjektartCampus mit Konzertsälen, Büros, Verkaufsräumen und Studierendenwohnungen
StatusWettbewerb, 1. Preis
OrtBerlin
ZeitraumAktuell

Im Herzen Berlins, nahe Regierungsviertel und Hauptbahnhof, plant die Carl Bechstein Stiftung die Errichtung eines neuen Campus und Kulturstandorts, der sich ganz der Klaviermusik widmet. Mit der geplanten Repräsentanz schafft die Traditionsmarke Bechstein einen architektonischen Nukleus und findet eine neue Heimat in jener Stadt, in der sie 1853 gegründet wurde.

Russian Jewish Museum Moscow
CulturalInstitutionalHistoric PreservationAdaptive Reuse
CulturalInstitutionalHistoric PreservationAdaptive Reuse
ProjektartMuseum, Umbau
StatusWettbewerb, 1. Preis
OrtMoskau, Russland
Zeitraum2009

Das Russisch-Jüdische Museum bringt neues Leben in eines der spektakulärsten Wahrzeichen Moskaus- die von Konstantin Melnikov entworfene Bakhmetevsky Busgarage. Die riesige 154 x 54 Meter umfassende Garagenhülle wird das Russisch-Jüdische Museum beherbergen.

Urban Nation Museum
CulturalInstitutionalExhibition / StageAdaptive Reuse
CulturalInstitutionalExhibition / StageAdaptive Reuse
ProjektartMuseum, Ausstellungsraum, Umnutzung
StatusGebaut
OrtBerlin
Zeitraum2017–2018
Größe500m² Ausstellungsfläche

Mit dem URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART, kurz Urban Nation Museum, entstand das erste deutsche Urban Art Museum in Berlin-Schöneberg. GRAFT entwickelte das Konzept für den Umbau eines ehemaligen Wohnhauses an der Kreuzung Bülow- und Zietenstraße.

 UNBUILDING WALLS – GERMAN PAVILLON 2018
CulturalExhibition / StageInstitutionalResearch
CulturalExhibition / StageInstitutionalResearch
ProjektartAusstellung
StatusFertiggestellt
OrtVenedig, Italien
Zeitraum2017–2018

28 Jahre lang ist Deutschland vereint, exakt so lange, wie die Berliner Mauer (1961–1989) bestand. Zu dieser Zeitengleiche werden GRAFT und Marianne Birthler ab dem 26. Mai 2018 im Deutschen Pavillon auf der 16. Internationalen Architekturbiennale in Venedig die Ausstellung „Unbuilding Walls“ zeigen.

Platoon Seoul
CulturalModular ArchitectureExhibition / StageWork
CulturalModular ArchitectureExhibition / StageWork
ProjektartAusstellung, Bar und Restaurant, Büroflächen, Containerarchitektur
StatusGebaut
OrtSeoul, Südkorea
Zeitraum2009
Größe415m²

Die PLATOON KUNSTHALLE Seoul ist aus 28 Frachtcontainern gebaut. Als Ikonen einer flexiblen Architektur in einer globalisierten Kultur bilden die gestapelten Container eine einzigartige Konstruktion, die jederzeit an einem anderen Ort wieder aufgebaut werden kann.

Pink Project
CulturalArchitecture ActivismExhibition / Stage
CulturalArchitecture ActivismExhibition / Stage
ProjektartWiederaufbau des Viertels Lower Ninth Ward, Awarenesskampagne, Ausstellungsdesign
StatusGebaut
OrtNew Orleans, USA
Zeitraum2007

Um Spenden zu sammeln und Aufmerksamkeit zu generieren, diente das Pink Project als offizieller Startschuss für den Wiederaufbau des Viertels Lower Ninth Ward geben und die läutete die erste Finanzierungsrunde ein.

Rendering Straßenansicht, Projekt LOVT
Mixed UseWorkCulturalAdaptive ReuseHistoric Preservation
Mixed UseWorkCulturalAdaptive ReuseHistoric Preservation
ProjektartRevitalisierung Industrie Areal, Mixed-Use
StatusIm Bau
OrtMünchen, Deutschland
Zeitraum2021–2026
Größe26.365 m² (HNF)

Das Projekt LOVT beginnt mit Respekt vor der bestehenden Bausubstanz und dem Versuch, die Geschichte des Werkviertels am Ostbahnhof in München fortzusetzen und neu zu erzählen.

GRAFT Eiswerk Trockland Noam Rosenthal
Mixed UseHistoric PreservationAdaptive ReuseResidentialWork
Mixed UseHistoric PreservationAdaptive ReuseResidentialWork
ProjektartAreal-Revitalisierung; Sanierung, Umnutzung und Erweiterung für Büro, Wohnbau, Gewerbe
StatusGebaut
OrtBerlin, Deutschland
Zeitraum2017–2022
GrößeBestand 9.810m², Neubau 18.200m²

GRAFT wurde beauftragt, einen Teil der ehemaligen Eisfabrik am Ufer der Spree im Berliner Stadtteil Mitte umzubauen und zu sanieren. In der Nähe des Ostbahnhofs entstanden dabei ein neues Wohngebäude mit Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss und ein zusätzliches Geschäftshaus mit Tiefgarage.

GRAFT_GUT Am Flughafen 1_(c).GUT green innovations_(c)Tegel Projekt GmbH_05
Adaptive Reuse
Adaptive Reuse
ProjektartRevitalisierung Gebäude H, Flughafengelände TXL
StatusIn Bearbeitung
OrtBerlin
ZeitraumAktuell
Größe10.500 m²

Gemeinsam mit Studio Aisslinger (Konzept) und Arup (Tragwerksplanung) ist GRAFT von .GUT green innovations beauftragt worden, das innovative Leuchtturmprojekt .GUT Am Flughafen im Südwesten des 2020 stillgelegten Frachtabfertigungsbereichs des ehemaligen Flughafens Berlin-Tegel zu gestalten. Zur Entwicklung von Lösungen für die Stadt der Zukunft wird die ehemalige Frachthalle H als Arbeitsort für Startups, Forschungsinstitute, Innovationseinheiten und NGOs für eine Zwischennutzung von drei bis fünf Jahren erneuert und umgestaltet.

A LASKA (c) GRAFT
Work
Work
ProjektartNew Work, Büro, Neubauten, Holz-Hybridbau
StatusIm Bau
OrtBerlin, Deutschland
ZeitraumAktuell
Größe8.200 m² (NRF)

In unmittelbarer Nähe des Berliner Ostkreuzes wurde GRAFT von Trockland mit der Planung zweier Bürogebäude beauftragt: in der Nähe der Mediaspree und der Rummelsburger Bucht plant GRAFT zwei innovative Gebäude, die neue Arbeitsformen ermöglichen. Seriell angeordnete Erker prägen die Fassaden der beiden A Laska Bürogebäude. Sie greifen an den Gebäudeecken ineinander, ähnlich den traditionellen Holzverbindungen.

Bricks Berlin Schoeneberg
ResidentialAdaptive ReuseRetailWorkCulturalHistoric PreservationMixed Use
ResidentialAdaptive ReuseRetailWorkCulturalHistoric PreservationMixed Use
ProjektartRevitalisierung des denkmalgeschützten ehemaligen Postfuhramts, Umnutzung für Gewerbe, Wohnen, Bildung und Gastronomie
StatusGebaut
OrtBerlin, Deutschland
Zeitraum2014–2021
Größe32.000m²

An der Hauptstraße in Berlin Schöneberg wurde das historische Postgelände durch GRAFT revitalisiert, mit zwei Neubauten erweitert und die ehemaligen Dächer für die gewerbliche Nutzung aktiviert. So entstand auf 32.000 m² ein modernes, der Öffentlichkeit zugängliches Ensemble mit Büros, Restaurants, Geschäften und Wohnungen.

Mixed UseWorkHospitalityEducation
Mixed UseWorkHospitalityEducation
ProjektartMixed-Use mit Büros, Hostel, produzierendem Gewerbe, Kita
StatusIn Bearbeitung
OrtBerlin, Deutschland
ZeitraumAktuell
Größe29.920 m² (BGF)

Am Neuköllner Schifffahrtskanal in Berlin entsteht DOXS NKLN: ein ehemaliger Schrottplatz wandelt sich zu einem „Hafen der Kulturen“, der sowohl den zukünftigen Nutzern als auch der Nachbarschaft zu Gute kommen wird.

GRAFT VoloPort
MobilityBranding
MobilityBranding
ProjektartVertiports, Infrastruktur, Mobilitätsarchitektur
OrtWeltweit
ZeitraumAktuell

Das deutsche eVTOL Unternehmen Volocopter ist ein Pionier der Urban Air Mobility und entwickelt vollelektrische Senkrechtstarter als Mobilitätslösung für den Einsatz in städtischen Gebieten. Als Hub für die Volocopter-Fluggeräte wurde der Vertiport „VoloPort“ von GRAFT in Zusammenarbeit mit Volocopter, Arup und Bayards Aluminium Constructies entwickelt. Der VoloPort ist Teil des Volocopter-Infrastrukturnetzwerks für urbane Luftmobilität und fungiert als Gateway im öffentlichen Raum. Sein kompaktes, modulares und ausbaufähiges Design passt sich den Gegebenheiten in dicht besiedelten Gebieten an und kann an einer Vielzahl von innerstädtischen Standorten eingesetzt werden - entweder am Boden, auf dem Dach eines Hochhauses oder auf einer schwimmenden Plattform auf dem Wasser.

Frontview of the new building at Am Karlsbad
WorkAdaptive Reuse
WorkAdaptive Reuse
ProjektartBüroneubau im denkmalgeschützten Kontext
StatusIn Bearbeitung
OrtBerlin
ZeitraumAktuell
Größe27.136 m²

Für die Erweiterung und Stärkung ihres Unternehmensstandortes hat die Feuersozietät Berlin Brandenburg einen Wettbewerb ausgelobt, aus dem GRAFT als Sieger hervorgingen. GRAFT vervollständigt die repräsentative Blockrandbebauung Am Karlsbad 4-5 in Berlin mit einem Neubau-Ensemble. Die kontextspezifische Architektur repariert und stärkt die städtische Blockstruktur und schreibt respektvoll die Geschichte der denkmalgeschützten Bestandsbauten weiter.

mar2020 graft international retail presence mercedes
CommercialRetail
CommercialRetail
ProjektartMarkenarchitektur, Retail
StatusGebaut
OrtWeltweit
ZeitraumAktuell

Mit Autohäusern in Hong Kong, Peking, Budapest und Istanbul eröffnen bereits weltweit die ersten Betriebe mit dem neuen Markenauftritt von Mercedes-Benz im Retail. GRAFT arbeitet seit drei Jahren im Bereich Konzeptentwicklung und Engineering an den Gestaltungsrichtlinien und Planungshilfen, die für Handels- und Servicestandorte weltweit Anwendung finden. Der Planungskatalog reicht dabei von Fassaden- und Dachgestaltung über die Innenarchitektur der Kundenkontaktbereiche bis zur Gestaltung der Medienintegration und des Mobiliars.

Newsletter